Archiv für die Kategorie ‘Presseschau’

Ausstellung im Potsdamer Landtag: Verein sucht Ort für Brandenburger Kunst aus Nachlässen

Torsten Sydow, in: rbb24 Inforadio, 31.01.2024: Erben sind oft überfordert mit Kunstnachlässen und behandeln diese nicht sachgerecht. Ein Verein in Brandenburg fürchtet deswegen um kulturelle Schätze aus der Region. Eine Ausstellung im Landtag soll auf das Problem aufmerksam machen. anhören… Vgl. auch https://www.nd-aktuell.de/artikel/1179665.kultur-das-ist-kunst-und-soll-nicht-weg.html https://www.tagesspiegel.de/potsdam/potsdam-kultur/was-bleibt-brandenburger-kunst-im-potsdamer-landtag-11117995.html Jahresausstellung im Landtag in Potsdam, die bis zum 20. Dezember dieses […]

Ausstellung: Aufbau. Arbeit. Sehnsucht. – Bitterfelder Wege

September 2023 bis September 2024, Donnerstags bis Sonntags: 10-16 Uhr (außer feiertags) in der Musik-Galerie an der Goitzsche, OT Bitterfeld, Ratswall 22, 06749 Bitterfeld-Wolfen, https://www.musikgalerie-an-der-goitzsche.de/veranstaltung/ausstellung/2023/08/28/aufbau-arbeit-sehnsucht-bitterfelder-weg/ Vgl. dazu den Bericht Wohin mit all der DDR-Kunst?, in: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE So 28.01.2024, https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-793650.html

„Die gespaltene Generation“ in Chemnitz: Ausstellung arbeitet vergessene DDR-Kunstgeschichte auf

MDR, 23.1.2024: Eine neue Ausstellung in der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz möchte einen vergessenen Teil der DDR-Kunstgeschichte aufarbeiten. Die Schau „Die gespaltene Generation“ beschäftigt sich mit eher unbekannten Künstlerinnen und Künstlern der 60er-Jahre. Sie schufen Kunst fernab des damaligen staatskonformen Mainstreams. weiterlesen… „Die gespaltene Generation“. Neue Akteure in der Kunst der 1960er Jahre in Chemnitz […]

New York Times: „Ost-Berlin ist schlecht bezahltes Backoffice für globale Kulturindustrie“

Stefan Hochgesand, in: Berliner Zeitung, 24.01.2024: Das gibt es auch nicht aller Tage: Eine der wichtigsten Zeitungen der Welt, die New York Times (NYT), widmet der Ost-Kunst einen riesigen Artikel: „Daring to Create Art Freely Behind the Iron Curtain“. Zu Deutsch: „Freies Kunstschaffen hinter dem Eisernen Vorhang wagen“. Anlass ist die Ausstellung „Multiple Realities: Experimental […]

DDR-Kunst im internationalen Kontext: Praktisch romantisch

Robert Schlücker, in: taz, 10.1.2024: Eine Ausstellung im Albertinum Dresden zeigt DDR-Kunst und ihre Verbindungen zu sozialistischen Bruderstaaten. Sie schillert in viele Richtungen. weiterlesen…

DDR-Maler Jürgen Wittdorf: Warum 2024 sein großes Jahr wird

Stefan Hochgesand, in: Berliner Zeitung, 6.1.2024: Auch junge Menschen interessieren sich wieder stark für Kunst aus der DDR. Besonders spektakulär: das Revival von Jürgen Wittdorf. Warum wird sich das 2024 noch verstärken? weiterlesen…

Ostkunst im Westen: Ikarus und der Wirtschaftsingenieur

Freddy Langer, in: FAZ, 15.12.2023: Leidenschaftlich hat Fritz P. Mayer im Laufe von 30 Jahren eine museale Sammlung ostdeutscher Malerei mit dem Schwerpunkt Leipziger Schule aufgebaut. Jetzt ist sie in einer Ausstellung in Aschaffenburg zu sehen. weiterlesen… Leidenschaftlich figurativ – die Sammlung Fritz P. Mayer. Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg; bis 14. Januar. Von Februar an wird […]

SKD-Generaldirektorin vor Vertrags-Verlängerung über das, was war und was kommt

Guido Glaner, in: Tag24, 5.12.2023: TAG24: Manches in Ihrer ersten Amtszeit erzeugte beim Publikum Widerstand. Zuerst zu nennen wäre der sogenannte „Bilderstreit“, der sich entzündete, als die Direktorin des Albertinums tradierte Werke aus der DDR-Zeit aus der ständigen Ausstellung entfernte. War das aus heutiger Sicht ein Fehler? weiterlesen…

Streit um Straßennamen in Dresden: Lea Grundig war „geheimer Informator“ der Stasi

Andreas Weller, in: Sächsische.de, 23.11.2023: Seit Monaten wird diskutiert, ob eine Straße in Dresden nach der Künstlerin Lea Grundig benannt werden soll. Jetzt hat die Stadt ein Gutachten zur Person eingeholt. Was die Nachforschungen ergeben haben. weiterlesen… Siehe auch: Wissenschaftliches Gutachten zur Einordnung von Lea Grundig in den Kontext ihrer Zeit

Lothar Lang: Vordenker des globalen Kunstbegriffs

Georg Leisten, in: nd, 21.11.2023: Eine Arbeitsbiografie würdigt den DDR-Kurator Lothar Lang, lässt aber wunde Punkte unberührt. weiterlesen… Elke Lang (Hg.): Kalkulation und Wagnis. Eine neue Künstler-Generation wird geboren. Faber & Faber, 224 S., geb, 34 €.