Archiv für die Kategorie ‘Nachruf’

Er erklärte Kunst für jedermann. Der hallesche Autor Wolfgang Hütt ist tot

Günter Kowa, in: Mitteldeutsche Zeitung, 14.1.2019: Im Alter von 93 Jahren ist am Montag in einem Pflegeheim in Halle-Kröllwitz der Kunsthistoriker Wolfgang Hütt gestorben. […] In der Kunstwelt aufmerksam zu Kenntnis genommen wurden auch seine Aufsätze in der Zeitschrift „Bildende Kunst“ sowie seine Bücher sowohl zur Kunstgeschichte als auch über DDR-Künstler. Besonders die hallesche Kunstszene […]

Dresdner Künstler Jürgen Schieferdecker gestorben

mdr-kultur: Der Dresdner Künstler Jürgen Schieferdecker ist tot. Er starb am Montag im Alter von 81 Jahren nach einer Erkrankung, wie der Künstlerbund am Dienstag mitteilte. Der Architekt und Grafiker, der auch als Maler und Objektkünstler tätig war, gehörte zu den Mitbegründern des Vereins. weiterlesen…

Nachruf auf einen spät Entdeckten

Matthias Zwarg, in: Frei Presse, 5.11.2018: Noch vor wenigen Jahrzehnten dürfte es kaum einen (Ost-) Deutschen gegeben haben, der noch nie ein „Werk“ von Karl-Heinz Adler sah. Sein mit Friedrich Kracht in den 1960er-Jahren entwickeltes und patentiertes „Betonformsteinprogramm für die plastisch-dekorative Wandgestaltung“ wurde in vielen Städten der DDR, vor allem in Neubaugebieten, zur optischen Verschönerung […]

Künstler Hans Vent mit 83 Jahren gestorben

SZ/dpa, 1.2.2018: Der Maler und Grafiker Hans Vent ist im Alter von 83 Jahren in Berlin gestorben. Das teilte die Akademie der Künste, deren Mitglied er war, am Donnerstag mit. weiterlesen…

Der Künstler Herbert Sander ist verstorben

Gerold Paul, in Potsdamer Neueste Nachrichten, 11.01.2017: Der bildende und angewandte Künstler Herbert Sander ist tot. Viele der jüngeren Malergenerationen kennen ihn nicht, geht doch jede Generation ihre eigenen Wege, jede hat ihre eigenen Helden. Wenn Herbert Sander so einer war, dann eher ein stiller, introvertierter. Er wurde 1938 in Nordhausen geboren, kam nach seinen […]

Maler Helmut Maletzke ist tot

Deutschlandfunk, 27.10.2017: Der Greifswalder Maler Helmut Maletzke ist tot. Er starb nach Angaben des Kunstvereins Pommernhus bereits am Sonntag im Alter von 97 Jahren. weiterlesen…

Sächsisches Universalgenie

Claus Löser, in: taz, 5.5.2017: Hätte es ein paar Menschen mehr mit der Courage des Künstlers und Menschen Ralf Winkler gegeben, die DDR wäre weniger grau gewesen oder früher zusammengebrochen. Er hat Plattenhüllen für Wolf Biermann entworfen und an Defa-Filmen mitgewirkt. Er hat gemalt und musiziert, hat Gedichte geschrieben, Bücher und Skulpturen hergestellt, hat mit […]

Zum Tod von Kunsthändler Dieter Brusberg

Nicola Kuhn, in: Tagesspiegel, 9.9.2015: Er war so etwas wie die graue Eminenz des Kunsthandels in der Mauerstadt Berlin. Dieter Brusberg öffnete einen Korridor für Bilder und Skulpturen von Ost nach West. Durch seine Vermittlung gelangte die DDR-Kunst schon früh in die Bundesrepublik, nur umgekehrt sollte es damals noch nichts werden. Der Galerist war ein […]

Zum Tode des Malers Clemens Gröszer

Ingeborg Ruthe, in: Berliner Zeitung, 7. Oktober 2014 In der Berliner Maler-Szene galt er als der Wiedergänger von Otto Dix. Clemens Gröszers Figuren-Theater zeigte den Großstadtmenschen vor und nach dem Mauerfall. Zu DDR-Zeit galten seine Porträts als schrille Provokationen. Nun ist der Ausnahmemaler unerwartet gestorben weiterlesen…